Für diese Ganztages-Tour holen wir Sie von Ihrem Hotel, Kreuzfahrterminal oder sonstigen Unterkunft im Hamburger Kernbereich ab.

  • 6 Stunden Tour
  • Preis für bis zu 4 Teilnehmer 450,- € inkl. USt.
150702_Autoservice_Augustin_14

Zur Buchung

Wir beginnen den Tag mit einer schönen aber kürzeren Tour durch Hamburg.

Anschliessend haben Sie die Wahl: Wählen Sie bitte zwei Ziele aus den folgenden drei Möglichkeiten:

Buxtehude

Am Rande des „Alten Landes“ gelegen, jenem von Menschenhand befestigten Marschland, das jetzt der größte Obstgarten Europas ist, leben die 40.000 Einwohner von Buxtehude umgeben von Obstbäumen. Als Besucher werden Sie die Altstadt besonders reizvoll finden. Sie beeindruckt mit ihrem Deichsystem, der Fußgängerzone , dem historischen Friedhof Viver und den Außenbezirken der Stadt, die das umgebende Marschland überblicken.

Der märchenhafte Charme der Stadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern wurde im Jahre 959 erstmals erwähnt. Übrigens ist Buxtehude die erste deutsche Stadt, die um einen Hafen herum geplant wurde. Das sicherte Buxtehude einen bedeutenden Rang in der Hanse, und auch heute ist Buxtehude noch immer einen Besuch wert.

Unsere Tour führt weiter am südlichen Elbufer entlang, und im Luxus-SUV bringt Big-Black-Car-Tours Sie durch den Obstgarten des Alten Landes. Die Landschaft ist geprägt von den Apfel- und Kirsch-Plantagen. Es ist Deutschlands größtes Anbaugebiet dieser Art. Von der Köhlbrand-Brücke aus haben Sie einen spektakulären Blick über Hamburg.

Lüneburg

Eine Kirche mit einem spitzen Giebel, Häuser, die sich aneinander lehnen und Gebäude mit Fassaden, die zu „Bierbäuchen“ geschwollen scheinen – an manchen Stellen wirkt Lüneburg, als sei es noch ein wenig betrunken von dem Pilsner Bier, das hier einst gebraut wurde. Bis 1980 war Lüneburg über Jahrhunderte hinweg eine Bergbaustadt: hier wurde Salz abgebaut. Dadurch kam es zu Senkungen des Untergrundes, die bei manchen Gebäuden zu einer Neigung führten.

Mit seinem dadurch etwas durcheinander geratenen Straßenbild, den schönen alten Stufengiebel-Fassaden und seiner großartigen hanseatischen Architektur ist Lüneburg wirklich einen Besuch wert.

Lübeck

Die einstige „Königin der Hanse“, das im 12. Jahrhundert gegründete Lübeck, hat über 1.000 historische Gebäude in die Gegenwart gerettet. Die Stadt wirkt wie ein Bilderbuch und ist architektonisch und historisch ein echtes Juwel.

Hinter dem Wahrzeichen Lübecks, dem Holstentor – wer sich noch an den 50-D-Mark Schein erinnert, kennt es – sind die Straßen von mittelalterlichen Händlerhäusern gesäumt. Jede Königin braucht eine Krone und hier finden sich die spitz gegiebelten Kirchen, die die „Krone“ der Königin der Hanse bilden.

Viele Ecken der Stadt wirken völlig verwunschen und laden zur Erkundung ein. Seit 1987 ist Lübeck als städtebauliches Ensemble von der UNESCO als Welt-Kultur-Erbe anerkannt.

Das Lebewohl mag leicht wehmütig ausfallen, wenn wir Lübeck verlassen und uns auf den Rückweg nach Hamburg und dabei die zahlreichen schönen Dörfer passieren, die die sanfte Landschaft sprenkeln.

Die Ganztages-Tour (6 Stunden) kostet für bis zu 4 Teilnehmer nur 450,- €, inkl. U-Steuer